KuWeit startet mit neuem Projekt-Internetbibliothek im Grenzgebiet

Im Rahmen der langjährigen Zusammenarbeit der Eurex Bibliotheken wurde zwischen der Christian-Weise-Bibliothek (CWB) Zittau, ein Betriebsteil der Kultur-u. Weiterbildungsgesellschaft mbH (KuWeit), und der Riesengebirgsbibliothek

(KsiążnicaKarkonoska) in Jelenia Góra ein neues Projekt ins Leben gerufen: „Virtuelle Bibliothek e-Grenzgebiet“.

Projektziel ist die Errichtung einer Internetbibliothek e-Grenzgebiet, die Zugriff auf digitale Dokumente des Projektpartners auf Polnisch u. Deutsch anbietet sowie die Erweiterung des biografischen Lexikons des Hirschberger Landes um neue grenzgebietsbezogene Stichworte in der Riesengebirgsbibliothek.

Während der 22 monatigen Projektdauer ist vorgesehen, 750 relevante Dokumente aus dem historischen Altbestand der CWB zu digitalisieren und 20 biografische Einträge für die Internetbibliothek in Jelenia Góra zu bearbeiten. Für die Projektdurchführung auf deutscher Seite wurde Margarete Kozaczka eingestellt, sie hat Ihren Arbeitsplatz im historischen Altbestand der CWB in Zittau. Das Projekt-Budget umfasst ein Volumen von 372 T€, davon beansprucht der deutsche Partner, die CWB, 71 T€.

Das digitale Angebot soll einer breiten Öffentlichkeit in der Euroregion zugänglich gemacht werden. Dafür sind mehrere Konferenzen und Schulungen geplant.

Die erste findet am Freitag, den 14.12.2012, von 10 bis 14 Uhr im Konferenzsaal der Riesengebirgsbibliothek in Jelenia Góra statt. Hierzu sind alle eingeladen, die mehr über die virtuelle Bibliothek, ihre Funktion sowie den kulturellen und historischen Kontext des deutsch-polnischen Grenzgebietes erfahren wollen. Diese Veranstaltung findet zweisprachig statt.

Das Projekt wird finanziert durch die Europäische Union aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung im Rahmen des Programmes der grenzübergreifenden Zusammenarbeit Sachsen-Polen 2007-2013.